VATERLEBEN.CH
Väter mitten im Leben

Wenn das eigene Kind homosexuell ist

Sohn homosexuell

"Papa, das ist mein neuer Freund."
Für Väter ist es immer schwer zu akzeptieren, wenn die eigenen Kinder, die doch gestern noch im Sandkasten gespielt haben, eigene Wege gehen und erste Beziehungen eingehen. Wenn der oben zitierte Satz jedoch aus dem Mund Deines Sohnes und nicht, was ja noch zu verkraften wäre, aus dem Deiner Tochter erklingt, so kann das ein schwerer Schock sein.

Der eigene Sohn schwul? Undenkbar! Natürlich bist Du tolerant - soll doch jeder so leben und lieben wie er oder sie will. Homosexualität beim eigenen Nachwuchs zu akzeptieren ist jedoch eine ganz andere Sache. Hättest Du nicht irgendwas merken müssen? War es doch ein Fehler dem Kleinen eine Puppe zu kaufen, als der sich die sehnlichst zu seinem fünften Geburtstag gewünscht hat? Und was wird aus den Enkelkindern mit denen Du Dich als agiler Grossvater schon hast im Garten spielen sehen?

Homosexualität existiert seit Anbeginn der Menschheit

Eines vorweg: Den Grund dafür finden zu wollen, warum gerade Dein Kind homosexuell ist, ist völlig sinnlos. Experten können bis heute nicht genau definieren, ob ein Mensch mit dieser Veranlagung geboren wird oder ob auch Erziehung eine Rolle spielt. Die "Schuld" liegt also ganz sicher nicht bei Dir oder bei Deiner Partnerin. "Schuld" ist ohnehin ein fragwürdiges Wort in diesem Zusammenhang, denn Dein Sohn ist weder straffällig geworden noch schwer krank. Ganz im Gegenteil: Es ist anzunehmen, dass ihn sein Outing viel Kraft gekostet hat, denn jedes Kind weiss, dass Eltern in der Regel keine Freudentänze veranstalten, wenn sie erfahren, dass ihr Kind sich zum eigenen Geschlecht hingezogen fühlt. Auch Schuldgefühle und Scham spielen häufig eine Rolle. Auch heute noch haben Teenager Probleme, wenn sie ihre Sexualität entdecken und merken, dass andere Vorlieben haben als die meisten ihrer Altersgenossen. Dein Sohn hat also wahrscheinlich bereits eine Menge durchgemacht, wenn er sich dazu durchringt offiziell zu seiner Neigung zu stehen. Gleiches gilt natürlich für Mädchen, die Frauen lieben.

Das Outing Deines Kindes kann eure Beziehung auch festigen

Niemand erwartet von Dir als Vater, dass Du Dein Kind sofort nach seinem Outing in die Arme schliessen und ihm gratulieren kannst. Es ist Dein gutes Recht Dir ein wenig Zeit zu erbeten um die Neuigkeit zu verkraften. Was Dein Sohn oder Deine Tochter aber von Dir erwarten kann ist Respekt für den Mut, offen zu seiner bzw. ihrer sexuellen Orientierung zu stehen. Es ist hart und anstrengend, sich verstellen und verstecken zu müssen, es kann aber noch schlimmer sein die Wahrheit zu sagen und danach Ablehnung oder sogar Aggressionen ausgesetzt zu sein. Wenn Du es aber schaffst Deinen Schock zu überwinden und Deinem Kind zu signalisieren, dass Du es trotz allem so annimmst und liebst, wie es ist, so beweist Du wahre Grösse. Das Verhältnis zu Deinem Sohn oder Deiner Tochter kann durch diese Geste noch enger werden. Toleranz und Akzeptanz machen frei und glücklich, wenn Du stattdessen zulässt, dass die Homosexualität Deines Kindes eure Bindung trübt, so machst Du Dir selbst und Deiner Familie nur unnötig das Leben schwer.

Tipp: Negative Reaktionen anderer ausblenden

Was werden die Nachbarn sagen? Werde ich mir dumme Sprüche von den Freunden aus dem Kegelclub anhören müssen? Häufig befürchten Väter negative Reaktionen aus dem engeren Umfeld, wenn sich das eigene Kind mit einem gleichgeschlechtlichen Partner zeigt. Sollte es dazu kommen ist es wichtig, dass Du diese Gemeinheiten ignorierst - beglückwünsche Dich dafür, dass Du es als modernen Vater nicht nötig hast Dich mit ignoranten und intoleranten Menschen auseinanderzusetzen.

Bildquelle: PDPics / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
VATERLEBEN.CH
Väter mitten im Leben

Google vaterlebenFB vaterlebenTwitter vaterlebenRSS vaterlebenMail vaterleben

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden