VATERLEBEN.CH
Väter mitten im Leben

Zeugnistag - Kleine, sinnvolle Belohnung für die Kinder

vaterleben erziehung zeugni

Sicher kennst du das Gefühl, als Papa mit stolz geschwellter Brust das Zeugnis des Sprösslings in der Familie und im Freundeskreis zu präsentieren. Es ist vollkommen normal, stolz zu sein, wenn das Kind gute Noten nach Hause bringt. Ebenso normal ist es, das Kind dafür zu belohnen, um seine Motivation aufrecht zu halten. Doch hier ist väterliches Fingerspitzengefühl gefragt. Nicht jede Belohnung ist gut für das Kind.Sicher kennst du das Gefühl, als Papa mit stolz geschwellter Brust das Zeugnis des Sprösslings in der Familie und im Freundeskreis zu präsentieren. Es ist vollkommen normal, stolz zu sein, wenn das Kind gute Noten nach Hause bringt. Ebenso normal ist es, das Kind dafür zu belohnen, um seine Motivation aufrecht zu halten. Doch hier ist väterliches Fingerspitzengefühl gefragt. Nicht jede Belohnung ist gut für das Kind.

Bloss nicht übertreiben

Schule ist Pflicht. Das sollte jedem Vater und seinem Kind klar sein. Ein Kind besucht die Schule, Erwachsene üben einen Beruf aus. Du bekommst sicher auch keine zusätzlichen Belohnungen, nur weil du regelmässig zur Arbeit gehst. Ist aber eine Leistung besonders gut, sollte das Kind einen kleinen Bonus erhalten. Allerdings muss das Kind merken, dass bereits die guten Noten und die erworbene Bildung ein grosses Geschenk sind. Mach dir einen schönen Tag mit deinem Kind, geht vielleicht gemeinsam ins Kino oder lecker essen. Zeit ist hier mehr wert als ein teures Spielzeug oder Designerklamotten. Beim Essen oder nach dem Kino könnt ihr dann auch gleich über Berufswünsche, Lieblingsfächer etc. sprechen. So erkennt dein Kind, dass die Schule die Vorbereitung auf das spätere Leben ist. 

Belohnung für Durchhaltevermögen und Ehrgeiz

Als Vater solltest du nicht zu viel von deinem Kind erwarten. Kindheit bedeutet mehr, als nur die Schule zu besuchen. Ein Kind durchläuft Entwicklungsphasen, die sehr anstrengend sein können. Besonders die Pubertät kann für einen Leistungsabfall sorgen. Aber auch Konflikte in der Schule, eine Trennung der Eltern oder der Tod der Grosseltern wirken sich auf die Schulerfolge aus. Betrachte die Zensuren deines Kindes aus in seinem Kontext. Es ist auch eine Leistung, wenn das Kind gelernt hat, sein Zimmer selbstständig aufzuräumen. Nur steht das nicht auf dem Zeugnis. Aus einer schönen Unternehmung zum Zeugnistag kann ein Ritual zwischen dir und deinem Kind werden. Nutze diese Gelegenheit, um deinem Kind Wertschätzung zu zeigen, auch wenn nicht alles perfekt ist. 

Sinnvolle Geschenke zum Zeugnistag

Wenn es zusätzlich zu der gemeinsam verbrachten Zeit noch ein Geschenk sein soll, sei bei der Wahl besonders achtsam. Hat dein Kind ein Hobby? Vielleicht gibt es etwas, was ihm dafür noch fehlt? Jüngere Kinder können auch mit Experimentierkästen belohnt werden, die den Spass an der Schule stärken können. Zeige deinem Kind, dass du weisst, was es mag. Vermeide es, Geld zu verschenken. Das ist unpersönlich und stellt keine nachhaltige Motivation dar. 

Fazit: Der Zeugnistag eignet sich gut für ein Vater-Kind-Ritual. Verbringe Zeit mit deinem Kind und stärke damit eure Bindung. Sei nicht zu anspruchsvoll, sondern sieh dir auch die Leistungen an, die dein Kind ausserhalb der Schule vollbringen muss. Vermeide unpersönliche Geldgeschenke zum Zeugnistag. 

Bildquelle: ernestoeslava / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
VATERLEBEN.CH
Väter mitten im Leben

Google vaterlebenFB vaterlebenTwitter vaterlebenRSS vaterlebenMail vaterleben

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden