VATERLEBEN.CH
Väter mitten im Leben

Meine Tochter erziehen

Tochter erziehen

"Sollte ich als Vater meine Tochter anders erziehen als einen Sohn?"
Vielleicht hast Du Dir diese Frage im Alltag schon häufig gestellt, denn Mädchen und Jungen entwickeln sind innerhalb einer Familie oft sehr unterschiedlich. Die Erziehung einer Tochter stellt Dich möglicherweise vor eine grössere Herausforderung, weil Du zu Deinem kleinen Mädchen eine besonders innige Beziehung hast. Du möchtest sie beschützen und kannst ihr auf der anderen Seite nur schwer einen Wunsch abschlagen. Doch Deine Tochter ist wahrscheinlich härter im Nehmen, als Du denkst. Du brauchst und kannst sie nicht vor allen Herausforderungen des Lebens schützen - sie muss ihre eigenen Erfahrungen machen um sich zu einer eigenständigen Persönlichkeit zu entwickeln.

Dein kleines Mädchen ist vielleicht robuster, als Du denkst

In jeder Familie ist es in der Regel der Vater, der im Hinblick auf die Erziehung seiner Tochter unsicher ist. Mütter gehen mit ihrenTöchtern ganz natürlich um, Väter behandeln sie oft wie einen zerbrechlichen Schatz. Dabei ist es nicht grundsätzlich so, dass Mädchen sensibler sind als Jungen. Sie wachsen oft nur behüteter auf und gerade Du als Vater ertappst Dich sicherlich häufiger dabei, Deine Kleine beschützen zu wollen. Dabei solltest Du Deiner Tochter ruhig etwas zutrauen: Sie ist sicherlich in der Lage, abhängig von ihrem Alter, Entscheidungen für sich selbst zu treffen. Mädchen fühlen sich von ihren Vätern schnell bevormundet, denn Kinder können schwer nachvollziehen, wenn ihre Eltern im Alltag strikte Regeln aufstellen um sie zu beschützen. Versuche daher, Deine Tochter ihre eigenen Erfahrungen machen zu lassen - nur so entwickelt sie Selbstbewusstsein und Eigenständigkeit.

Auch mal "Nein" sagen zu können ist wichtig für Dich als Vater

Papas kleine Prinzessin - wenn diese Bezeichnung auch auf Deine Tochter zutrifft, verwöhnst Du sie vielleicht zu sehr. Natürlich möchtest Du, dass es Deinem Kind an nichts fehlt. Dennoch sollten Kinder nicht mit Geschenken und Aufmerksamkeiten überschüttet werden. Sie müssen lernen, dass sie nicht immer alles bekommen, was sie sich wünschen. So finden sie sich später besser zurecht und können aus eigener Kraft erfolgreich sein. Verwöhnte Mädchen spielen ihre Eltern gern gegen einander aus, frei nach dem Motto: "Bei Papa bekomme ich was ich will." Das kann nicht zuletzt zu Konflikten mit Deiner Partnerin führen, denn keine Mutter wird gerne als strenge Spassverderberin dargestellt.

Mit Deiner Familie und Deinem Kind Zeit zu verbringen ist dagegen wichtig für eure Beziehung und die wichtigste Grundlage für jeden Erziehungsprozess. Deine Tochter wird es zu schätzen wissen, dass Du Dich für Sie interessierst und an ihrem Leben teilhaben möchtest. Daher ist es wichtig und wünschenswert, dass Du im Alltag Wert darauf legst, Deine Tochter kennenzulernen und ihren Entwicklungsprozess zu verfolgen.

Tipp: Biete Deiner Tochter alle Möglichkeiten

Sollten Mädchen und Jungen unterschiedlich erzogen werden? Diese Frage ist schwer zu beantworten. Grundsätzlich machst Du alles richtig, wenn Du Dein Kind beobachtest und seine Interessen förderst. Wichtig ist, Klischees im Hinblick auf Geschlechterrollen in der Erziehung so gut es geht auszublenden. Es ist ist nichts dagegen einzuwenden, wenn ein Mädchen mit Autos spielt und lieber Hosen als Kleidchen trägt. Im Alltag innerhalb der Familie sollte sich jedes Kind, egal ob Junge oder Mädchen, ausprobieren und eigenständig entwickeln können.

Bildquelle: LisaBMarshall / pixelio.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
VATERLEBEN.CH
Väter mitten im Leben

Google vaterlebenFB vaterlebenTwitter vaterlebenRSS vaterlebenMail vaterleben

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden