VATERLEBEN.CH
Väter mitten im Leben

Hausaufgaben - Wie Väter unterstützen

Hausaufgaben Vater Kind

Hausaufgaben sind in jeder Familie ein grosses Thema. Häufig kommt es zu Konflikten, weil Du als Vater sichergehen willst, dass Dein Kind seine Aufgaben erledigt, Dein Sprössling dieser zusätzlichen Arbeit nach der Schule aber gar nichts abgewinnen kann. Vielleicht stellst Du Dir auch die Frage, inwieweit Du Deinem Kind bei der Erledigung der Hausaufgaben helfen kannst und musst. Eigentlich sollten die Aufgaben ja selbstständig erlebt werden, das ist Dir klar, doch wie sollst Du Dich als Vater verhalten, wenn Dein Sohn oder Deine Tochter keinen Stift in die Hand nimmt wenn Du nicht wachsam daneben sitzt?

Der Alltag jeder Familie mit Schulkindern ist eine Herausforderung

Wenn ein Kind in die Schule kommt, so hat das meist einen entscheidenden Einfluss auf den Alltag einer Familie. Der Rhythmus ändert sich komplett, denn schliesslich müssen schulpflichtige Kinder pünktlich zum Unterrichtsbeginn im Klassenzimmer sitzen. Gemütlich ausschlafen an einem Wochentag ist dann nicht mehr möglich. Nachmittags stehen dann die Hausaufgaben auf dem Plan. Doch gerade Kinder im Primarschulalter müssen sich an diese notwendige Pflicht nach der Schule erst gewöhnen. Im Kindergarten durften sie schliesslich überwiegend selbst entscheiden, womit sie sich beschäftigen wollten.

Du als Vater kannst Deinem Kind helfen, indem es so wenig wie möglich unter Druck setzt, ihm aber gleichzeitig Deine Hilfe anbietest. Dein Sohn oder Deine Tochter möchte sich nach der Schule lieber erst noch ausruhen oder spielen, bevor die Hausaufgaben erledigt werden? Dann solltest Du das akzeptieren. Gerade am Anfang ist es jedoch häufig notwendig, Kinder im Alltag immer wieder darauf hinzuweisen, dass sie noch Pflichten für die Schule zu erledigen haben.

Wie können Eltern ihren Kindern bei den Hausaufgaben am besten helfen?

Was die Aufgaben selbst angeht, so beschäftigt viele Familien die Frage, inwieweit Eltern Hilfestellungen leisten sollten. Grundsätzlich ist es sinnvoll, wenn Du Deinem Kind so wenig wie möglich und so viel wie möglich hilfst. Konkret bedeutet das: Aufgabenstellungen oder unklare Begriffe darfst Du natürlich gerne erläutern. Die Hausaufgaben selbst sollten Kindern aber möglichst so früh wie möglich alleine erledigen. Denn sie dienen nicht nur dazu, Gelerntes zu festigen, sondern sind für Lehrer auch eine gute Möglichkeit um herauszufinden, welche Lernfortschritte einzelne Schüler machen und wie der individuelle Entwicklungsstand ist.

Daher wäre es kontraproduktiv, wenn Du darauf bestehst, dass Dein Kind in der Schule fehlerlose Sätze präsentiert, es in Wahrheit aber mit der Rechtschreibung noch Probleme hat. Wenn Du das Gefühl hast, dass die Ansprüche der Lehrer an Dein Kind nicht gerechtfertigt sind, solltest Du das als Feedback im Heft mitteilen. Ohnehin ist es gerade am Anfang der Schulzeit wichtig, dass Eltern und Lehrer in Kontakt bleiben, damit Schul- und Lernprobleme entweder gar nicht erst entstehen oder früh genug erkannt und behoben werden können.

Tipp: Bei den Hausaufgaben Hilfe zur Selbsthilfe anbieten

Von Anfang an solltest Du als Vater Deine Rolle im Hinblick auf Hilfestellungen bei den Hausaufgaben so auslegen, dass Du Dein Kind dabei unterstützt möglichst selbstständig zu lernen. Anstatt ihm fertige Ergebnisse zu präsentieren und alle offenen Fragen zu beantworten, ermuntere es sich selbst zu überlegen, wo es Antworten findet. So lernt es Bücher oder später auch die Suchmaschinen im Internet richtig zu nutzen.

Bildquelle: S. Hofschlaeger / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
VATERLEBEN.CH
Väter mitten im Leben

Google vaterlebenFB vaterlebenTwitter vaterlebenRSS vaterlebenMail vaterleben

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden