VATERLEBEN.CH
Väter mitten im Leben

Ein Baby mit der neuen Partnerin?

Baby neue Partnerin

Stelle Dir einmal folgende Situation vor: Du hast bereits zwei Kinder aus erster Ehe. Seit zwei Jahren lebst Du jedoch getrennt von der Mutter deiner Sprössling, siehst Deine Kinder aber regelmässig an jedem Wochenende. Vor Kurzem hast Du eine neue, jüngere Frau kennengelernt, mit der Du Dir durchaus eine Beziehung vorstellen kannst.

Deine beiden Jungs akzeptieren Deine Partnerin, dennoch kommt es hin und wieder zu Reibereien. Auch die Freizeitgestaltung ist nicht immer einfach, denn während die neue Frau an Deiner Seite sich am Wochenende nach ungestörter Zweisamkeit sehnt, wollen Deine Kinder schwimmen oder Kino gehen, Fussball spielen oder Eis essen. Eines Abends eröffnet Dir Deine Partnerin dann, dass sie sich ein Kind mit Dir wünscht. Du bist erst einmal perplex: Damit hast Du nicht gerechnet. Ist die Situation nicht ohnehin kompliziert? Sollte man sich nicht erst noch besser kennenlernen? Was würden Deine beiden Grossen dazu sagen? Andererseits bist Du gerne Vater und vielleicht wird das nächste Baby ja ein Mädchen.

Mit einem weiteren Kind wird Dein Leben nicht einfacher

Deine Situation ist tatsächlich nicht einfach: Du bist froh, dass Du eine neue Frau an Deiner Seite hast und möchtest gleichzeitig Deinen Kindern ein guter Vater sein. Im Alltag ist es ohnehin nicht einfach, alle Interessen unter einen Hut zu bringen. Ein drittes Kind verkompliziert Deine Lage, denn Du willst ja auch weiterhin Deinen älteren Kindern gerecht werden. Diese könnten mit Eifersucht auf die Nachricht reagieren, dass sie eine kleine Halbschwester oder einen Halbbruder bekommen. Andererseits kannst Du verstehen, dass Deine Partnerin Mutter werden möchte. Sie hat beruflich einiges erreicht und ist in dem Alter, in dem viele Frauen zum ersten Mal ein Baby bekommen.

Die Frage ist: Was sind Deine Ziele, wenn Du an Deine private Zukunft denkst? Wenn Dich der Gedanke erneut Vater zu werden gefällt und Du Dir keine Illusionen darüber machst, dass Deine Familiensituation dadurch nicht einfacher wird, so spricht nichts dagegen. Wichtig ist, dass die Beziehung zu Deiner neuen Partnerin gefestigt ist und Du sie auch in Zukunft an Deiner Seite siehst. Ausserdem muss ihr klar sein, dass sie Dich und Deine Aufmerksamkeit weiterhin teilen muss. Deine älteren Kinder werden schliesslich weiterhin eine wichtige Rolle in Deinem Leben spielen.

Ältere Kinder mit einbeziehen und ernst nehmen

Bleibt die Frage, wie Deine älteren Kinder auf Deinen Kinderwunsch reagieren. Natürlich könntest du sie vor vollendete Tatsachen stellen, wenn Deine neue Partnerin schwanger ist. Die bessere Alternative ist, sensibel und behutsam vorzufühlen, was Deine Kinder von der Idee halten noch ein Geschwisterchen zu bekommen. Bei der Gelegenheit kannst Du ihnen gleich erklären, dass sie natürlich weiterhin eine wichtige Rolle in Deinem Leben spielen werden und dass Du dir wünschst, dass sie viel Zeit mit dem neuen Baby verbringen. Dadurch kannst Du erreichen, dass die Gefühle älterer Kinder aus einer vorherigen Beziehung ernst genommen werden und sie sich nicht übergangen fühlen. Auch später während der Schwangerschaft Deiner Partnerin und nach der Geburt solltest Du versuchen, nach wie vor ausreichend Zeit für Deine Erstgeborenen zu reservieren und ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Probleme zu haben.

Tipp: Nichts überstürzen in Sachen Familienplanung

Es spricht nichts dagegen, wenn Du in Ruhe darüber nachdenkst ob Du Dir wirklich vorstellen kannst noch einmal Vater zu werden. Wenn es Deiner neuen Partnerin wirklich ernst ist sollte sie akzeptieren, dass Du Deine Entscheidung nicht überstürzen willst. Du trägst schliesslich bereits die Verantwortung für ein oder mehrere Kinder und musstest erleben, wie schmerzhaft die Trennung von deren Mutter war.

Bildquelle: PublicDomainPictures / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
VATERLEBEN.CH
Väter mitten im Leben

Google vaterlebenFB vaterlebenTwitter vaterlebenRSS vaterlebenMail vaterleben

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden