VATERLEBEN.CH
Väter mitten im Leben

Ex-Partnerin - Wann lohnt es sich zu kämpfen

Ex Partnerin Liebe Kummer

"Es tut mir Leid, es geht nicht mehr. Ich will die Trennung!"

Dieser Satz trifft denjenigen, an den er gerichtet ist, in der Regel bis ins Mark. Auch wenn es in der Beziehung vielleicht nicht so gut lief in den letzten Wochen und Monaten - so plötzlich mit deren Scheitern konfrontiert zu werden ist hart und tut weh. Tausend Gedanken gehen Dir wahrscheinlich in diesem Moment durch den Kopf. Von "das kann sie doch nicht ernst meinen" über "Und was wird jetzt aus den Kindern?" - das emotionale Chaos ist perfekt. Besonders schwierig ist die Situation, wenn Du noch Gefühle für Deine Partnerin hast. Die lassen sich schliesslich nicht einfach so abstellen.

Viele Paare entscheiden sich zunächst für eine Trennung auf Zeit, damit jeder die Chance erhält die eigenen Gefühle zu ordnen. Aber was kannst Du tun, wenn Du beschliesst Deine Ex zurück gewinnen zu wollen? Wann lohnt es sich zu kämpfen? Wann tust Du besser daran Dich mit der Situation anzufreunden und Dich auf einen Neuanfang zu konzentrieren?

Abstand kann zunächst helfen, damit Du über die Situation nachdenken kannst

Liebeskummer kann schmerzhafter sein als jede Krankheit. Es ist unheimlich schwer zu entscheiden, ob es Sinn macht um eine Beziehung zu kämpfen, wenn Du kaum in der Lage bist einen rationalen Gedanken zu fassen. Und genau diese Situation macht Dir wahrscheinlich zu schaffen, denn gerade Männer fühlen sich überfordert wenn sie merken, dass sie nicht mehr Herr der Lage sind. Da hilft nur eines: Zunächst tief durchatmen und ein wenig Abstand gewinnen. Vielleicht hilft es Dir, mit Freunden über Deine Situation zu sprechen. Aussenstehende, die Dir wohl gesonnen sind, können manchmal besser beurteilen, ob es Sinn macht, wenn zwei Menschen es noch einmal miteinander versuchen. Grundsätzlich solltest Du Dich fragen, wie es überhaupt zu der Trennung kommen konnte. Welche Konflikte zwischen euch könnten Deine Partnerin zu dieser Entscheidung bewogen haben? Ging es nur um alltägliche Unstimmigkeiten oder hattet ihr gegensätzliche Auffassungen darüber, wie eure gemeinsame Zukunft aussehen sollte?

Auch wenn es schwer fällt: Versuche rational zu handeln

Versuche, nachdem Du den ersten Schock überwunden hast, die Lage so sachlich wie möglich zu betrachten. Wenn Du zusammen mit Deiner Partnerin Verantwortung für gemeinsame Kinder trägst, ist das besonders wichtig. Es bringt nichts, wenn Du Dich beleidigst zurückziehst oder gar versuchst Deine Kinder gegen ihre Mutter aufzubringen - das macht eure Lage nur noch komplizierter und könnte dazu führen, dass Du jede Basis zerstörst, auf der ein positiver Kontakt miteinander noch möglich wäre. Wenn Du Dir nicht sicher bist, was genau Deine Partnerin dazu bewogen hast sich von Dir zu trennen, kannst Du nach einer angemessene Zeit um ein Gespräch bitten. Dieses sollte möglichst an einem neutralen Ort stattfinden. Wenig Aussicht auf ein Beziehungs-Come-Back besteht, wenn Deine Ex-Freundin keine Gefühle mehr für Dich hat oder sich bereits für einen anderen Mann entscheiden hat.

In diesem Fall solltest Du Dich zurückziehen und die Trennung auf keinen Fall persönlich nehmen - auch, wenn Du Dich verständlicherweise gekränkt fühlst.

Tipp: Manchmal besteht doch noch Hoffnung

Möglicherweise möchte Deine Ex-Partnerin Dir mit der Trennung zeigen, dass sich etwas ändern muss, wenn Du weiterhin mit ihr gemeinsam durchs Leben gehen willst. Du bist bereit, an Dir zu arbeiten? Dann signalisiere ihr das ganz deutlich! Möglicherweise hat eure Beziehung dann doch noch eine Zukunft.

Bildquelle: PDPics / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
VATERLEBEN.CH
Väter mitten im Leben

Google vaterlebenFB vaterlebenTwitter vaterlebenRSS vaterlebenMail vaterleben

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden