VATERLEBEN.CH
Väter mitten im Leben

Die Vorbildfunktion des Vaters

Vorbild Vater

Wie der Vater, so der Sohn?

Einiges ist dran an dem bekannten Sprichwort, denn Du als Vater bist für Dein Kind in jeder Beziehung ein wichtiges Vorbild. Entgegen der Meinung Vieler ist die Vorbildfunktion des Vaters für Kinder mindestens so wichtig wie die der Mutter, denn ausserhalb der Familie fehlen häufig männliche Vorbilder für Kinder. Männliche Erzieher und Primarschullehrer sind immer noch eine Seltenheit. Du beeinflusst daher direkt und indirekt die Entwicklung Deines Kindes und gibst im Orientierung und Halt. Deine Vorbildrolle kannst Du nutzen, um aktiv Erziehungsarbeit zu leisten und Deine Beziehung zu Deinem Sohn oder Deiner Tochter zu stärken, sie kann aber auch zur Belastung werden. Wahrscheinlich unterscheidet sich Deine Vorbildfunktion als Vater innerhalb der Familie deutlich von der der Mutter - das ist gut so, denn Kinder brauchen immer mehrere Rollenvorbilder, um ihre eigene Persönlichkeit entwickeln zu können.

Besonders Söhne eifern ihren Vätern nach

Auch wenn heute zunehmend typisch männliche und typisch weibliche Verhaltensweisen als Klischees abgetan werden, so gehst Du als Vater dennoch anders mit Deinem Kind um als Deine Partnerin. Du sprichst anders mit ihm, legst Wert auf andere Dinge als die Mutter und gehst in Deiner Freizeit anderen Interessen nach. Schon Kleinkinder registrieren das und reagieren dementsprechend. Mit manchen Fragen und Problemen wenden Sie sich an ihre Mama, für andere Angelegenheiten ist für sie klar der Papa zuständig. In manchen Entwicklungsphasen hängen Kinder mehr an ihrer Mutter, während sie später eine besonders intensive Beziehung zu Dir als Vater pflegen.

Ob sich ein Kind eher die Mutter oder den Vater zum Vorbild nimmt, ist aber nicht nur vom Alter und der Persönlichkeit, sondern auch vom Geschlecht des Kindes abhängig. Durch das Spiel imitieren Kinder das Verhalten ihrer Eltern. Sobald Dein Sohn daher realisiert, dass er ein Junge ist, wird er vielleicht wie sein Papa Fussball spielen wollen, während Deine Tochter möglicherweise eher ihrer Mama nacheifert. In jedem Fall solltest Du Dir darüber im Klaren sein, dass Du rund um die Uhr unter Beobachtung stehst: Wundere Dich daher nicht, wenn Dein Nachwuchs auf einmal genau die gleichen derben Flüche benutzt, die Dir herausrutschen, wenn Du wirklich wütend bist.

Auch nach der Trennung als Vater greifbar sein

Ist die Familie intakt, sind für die Kinder sowohl Mutter als auch Vater als Vorbild fast immer präsent. Schwieriger wird es, wenn Du Dich von Deiner Partnerin trennst. Im Alltag fehlst Du Deinem Sohn oder Deiner Tochter als Vorbild. Das kann Kinder verwirren und verängstigen. Versuche daher, trotz der Trennung regelmässig Kontakt zu Deinem Kind zu haben. So verpasst Du keinen Entwicklungsschritt und bist als Vorbild präsent. Du brauchst Dich dabei nicht verstellen, solltest aber bedenken, dass Kinder viele Verhaltensweisen von Erwachsenen einfach übernehmen, weil sie noch nicht erkennen wann welche Verhaltensregeln und gesellschaftlichen Konventionen gelten.

Tipp: Jeder Familienvater trägt als Vorbild eine gewisse Verantwortung

Um Deine Rolle als Vater richtig einschätzen zu können hilft es Dir vielleicht, Dich an Deine eigene Kindheit zurückzuerinnern. Welche Beziehung hattest Du zu Deinem Vater? Gab es Situationen, in denen Du ihn besonders bewundert hast? Wann bist eher auf Distanz gegangen?
Die Antworten auf diese Fragen können hilfreich sein, mit Deiner Vorbildfunktion verantwortungsvoll umzugehen.

Bildquelle: jwarletta / freeimages.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
VATERLEBEN.CH
Väter mitten im Leben

Google vaterlebenFB vaterlebenTwitter vaterlebenRSS vaterlebenMail vaterleben

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden